Der BKU feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Die KEG war eingeladen

70 Jahre Bund Katholischer Unternehmer Festveranstaltung in Siegburg

„Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert – international, digital und ethisch.“ Unter diesem Leitwort stand die Bundestagung des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU), die am 19.10.2019 im Katholisch Sozialen Institut in Siegburg stattfand.

Podium: Paul Ziemiak MdB CDU, Dr. Joachim Lang BDI e.V. ,Bischof Franz Overbeck Bistum Essen, Kerstin Andreae MdB BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Prof. Dr. Dr. Hemel, BKU, Moderation Jan Ehlert, NDR

 

Der BKU feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Die KEG war eingeladen, Gerlinde Kohl nahm an der interessanten Veranstaltung teil. Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, Bundesvorsitzender des BKU, betonte in seiner Rede, dass die Prinzipien, für die die Gründer des BKU vor 70 Jahren eingetreten sind, heute noch gelten.Die christliche Gesellschaftslehre soll das Fundament für Unternehmer in der sozialen Marktwirtschaft im demokratischen Rechtsstaat sein. Es gelten die Prinzipien: Personalität, Subsidiarität und Solidarität. Der Verband bietet Unternehmern branchenübergreifend eine geistige Heimat und setzt sich aktiv für die Ausgestaltung der Sozialen Marktwirtschaft als ordnungspolitisches Leitbild ein.

Bild:  Mitte: Gerlinde Kohl, Präsidium im Gespräch mit BKU  Mitgliedern Peter Leyendecker und Ruth Solbach

zurück