Gleichwertigkeit von Lebensverhältnissen

Der geplante Rechtsanspruch für Schulkinder braucht einen Qualitätsrahmen!

„Gute Lebensverhältnisse für alle Kinder in Deutschland können durch Ganztagsbetreuung befördert werden“, so Gerlinde Kohl, Bundesvorsitzende der KEG. Voraussetzung sind jedoch Rahmenbedingungen, die Qualität sichern.

 

Der geplante Rechtsanspruch für Schulkinder muss daher einen spezifischen Qualitätsrahmen umfassen. Die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisationen (AGF) hat diese zusammengetragen.

Die gesamten Anforderungen können Sie hier nachlesen.

zurück